Nackenverspannungen im Bett
Büroarbeit, Stress und zu wenig Bewegung führen häufig zu unangenehmen oder gar schmerzhaften Verspannungen der Hals- und Nackenmuskulatur.
Sicher haben Sie auch schon festgestellt, dass Ihr Nacken relativ schnell verspannt, wenn Sie über längere Zeit den Kopf nicht bewegen oder wenn Sie mit hochgezogenen Schultern zum Beispiel vor dem Computer sitzen.

Was passiert beim Liegen mit meinem Hals und Nacken?
Je nach dem, wie Sie liegen, ist Ihre Hals- und Nackenmuskulatur mehr oder weniger gespannt. Das Ziel ist natürlich, möglichst ohne Verspannungen die Nacht zu verbringen und die Halswirbelsäule in einer ergonomischen Position zu lagern.


Seitenlage
In der Seitenlage wird Ihr Kopf kaum auf der Liegefläche aufliegen, da Ihre Schulter den ganzen Oberkörper anhebt. Im Normalfall werden Sie ein Kissen benutzen, um Ihren Kopf bequem lagern zu können. Vielleicht besitzen Sie sogar ein Nackenstütz-Kissen. Oder haben Sie viele verschiedene Kissen? Damit sind Sie keine Ausnahme. Es gibt viele Menschen, die eine ganze Kissen-Sammlung besitzen.
Mit dem Kissen wird versucht, die Halswirbelsäule einigermassen entlastet zu lagern. Da die meisten jedoch auf Betten liegen, welche ihre Schulter zu wenig einsinken lassen, brauchen sie ein relativ hohes Kissen um den Kopf zu stützen. Wenn das Kissen nun auch noch einen Inhalt hat, welcher sich in der Hülle verschieben lässt, wird diese Stützfunktion nicht langfristig gewährleistet. Ein Federkissen zum Beispiel wird vor dem Einschlafen zurechtgestopft, dann schläft man ein und bereits zehn Minuten später sind die Federn nicht mehr dort wo sie sein sollten. Leider merkt der Schlafende dies nicht, da er im Tiefschlaf ist.
Bedeutend besser sind da Formkissen, welche über einen Schaumstoffkern verfügen, welcher seine Form beibehält.

Sie haben ein Nackenkissen? Und haben trotzdem immer wieder Verspannungen in Hals und Nacken?
Auch da sind Sie nicht alleine. Das Problem verursacht nämlich nicht ihr Kissen, sondern Ihre Schulter, welche zu wenig einsinkt. Dadurch wird die Brustwirbelsäule angehoben und durch den hohen Druck auf die Schulter, wird über das Schlüsselbein auch ein erhöhter Druck auf die Halswirbelsäule übertragen.
Ein Kissen kann daher Verspannungen in Hals und Nacken lediglich lindern und die Symptome bekämpfen. Die Ursache der Probleme, nämlich die zu wenig einsinkende Schulter, wird nicht behoben.

Rückenlage
Wenn Sie auf dem Rücken liegen, brauchen Sie eigentlich nur ein Kissen um Ihre Hals-Lordose zu stützen. Ein Kissen für einen Rückenschläfer sollte daher ziemlich flach sein und auch in diesem Fall ist es sehr wichtig, dass das Kissen eine klare Form hat und diese auch behält.

Falls Sie als Rückenschläfer auf einem zu hohen Kissen schlafen, wird Ihr Kopf zu stark angehoben und Ihre Halswirbelsäule nach vorne gebogen. Zudem werden Ihre Atemwege verengt und die Chance, dass Sie beginnen zu Schnarchen oder dass Sie stärker Schnarchen ist sehr gross.

Bauchlage
Sollten Sie Bauchschläfer sein, brauchen Sie höchstwahrscheinlich gar kein Kissen und falls doch, werden Sie dieses eher unter der Brust platzieren um den Kopf etwas entlasten zu können.

Bei der Bauchlage ist es wichtig zu wissen, dass es sich dabei um ein Fluchtlage handelt. Wenn Sie weder auf der Seite, noch auf dem Rücken bequem liegen können, ist die Chance da, dass Sie auf den Bauch ausweichen.
Die Bauchlage ist, aufgrund des starken Hohlkreuzes, für die Lendenwirbelsäule sehr schlecht, für die Halswirbelsäule aber katastrophal. Sie müssen Ihren Kopf 90 Grad zur Seite drehen, damit Sie atmen können und bleiben in dieser Position, während einer Tiefschlaf-Phase, bis zu einer Stunde praktisch bewegungslos liegen. Würden Sie tagsüber während einer Stunde mit 90 Grad zur Seite gedrehtem Kopf da sitzen? Wohl kaum. Dies führt nämlich zu ernsthaften Verspannungen der Muskulatur in Hals und Nacken.

Gratis Info-Abend
Unser nächster Gratis Info-Abend über "Schlaf- und Liegeprobleme" findet am Dienstag, 28. November 2017 statt.
Klicken Sie hier für weitere Informationen!
Bettenreinigung
Wann wurden Ihre Decke, Ihr Kissen und Ihr Matratzenbezug zuletzt gewaschen? Eine regelmässige Reinigung sorgt für Hygiene und optimale Funktion Ihrer Bettwaren!
Klicken Sie hier für weitere Informationen zur Bettenreinigung!